Biographie von Stefan Franck

Stefan Franck lebt mit Frau und Kind im vergleichsweise ungruseligen München und besitzt noch heute ein Heft mit Märchen, die er in der zweiten Klasse verfasste – inklusive der rot angestrichenen Rechtschreibfehler, da der Deutschlehrer nicht verstanden hatte, dass er ihm seine Geschichten nur hatte zeigen, diese aber nicht hatte korrigiert haben wollen.

 

In der Folge wurden die Texte des hauptberuflich als Senior Director bei einer IT-Firma arbeitenden Autors zunehmend düsterer.

 

Seine Kurzgeschichte Der schwarz gekleidete Mann, in der eine Besessenheit zu Wahnsinn und Mord führt, erschien im Mephisto-Magazin. In seiner Kurzgeschichte Hunger!, die in der Cthulhu Libria Neo erschien, gelangt ein Schrecken aus der Südsee in den Fernseher einer betagten Frau. Im Apex-Verlag erschien seine Kurzgeschichte Ein kleines Experiment in der Anthologie Engel der Finsternis.

 

Als passionierter Rollenspieler trug er zu zahlreichen Publikationen des Horror-Rollenspiels CTHULHU bei, unter anderem dem Arcana CthulhianaDementophobia und Düstere Orte; sein Szenario Der Blutsauger von Schwarzbrunn erschien sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch, sein Szenario Das verlorene Gestern wurde ins Französische übersetzt. Inzwischen ist er auch als Redakteur für das System tätig und unter anderem für die Serie der Berufebände verantwortlich.

 

Stefan Francks Debüt-Roman Ank erschien beim Apex-Verlag.

© 2019 Stefan Franck